Weihnachtsoratorium in Eichgraben

1215 Noel Noel v4 Flyer EichgrabenDie Patenschaft des Musikschulverbands Maria Anzbach-Eichgraben mit dem von Johannes Hiemetsberger geleiteten Anton Bruckner Institut der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ermöglicht ein großes Weihnachtskonzert am dritten Adventsonntag im Wienerwalddom, das als Benefiz konzert für bedürftige Familien in Eichgraben veranstaltet wird und gleichzeitig die neue Reihe kultur.raum.kirche der Pfarre Eichgraben eröffnet.

Über 100 Mitwirkende präsentieren zwei der populärsten Werke weihnachtlicher Vokalmusik: Benjamin Brittens Zyklus A Ceremony of Carols verzaubert durch die reizvolle Kombination von Kinder-/Frauenchor und Harfe, und das Oratorio de Noël des Franzosen Camille Saint-Saëns erzählt die Weihnachtsgeschichte in den allerschönsten Klängen für Soli, Chor und Orchester.

Filmvorführung des Films "Die Hütte"

small die huette plakatAm Montag, den 16.12. um 19:00 Uhr zeigen wir den Film "Die Hütte: Ein Wochenende mit Gott" im Gemeindesaal in Eichgraben.

Im Anschluss an den Film gibt es einen gemütlichen Ausklang mit original Eichgrabener "Freudenschuss Bier" und Herzhaftem und Süßem bei einer kurzen gemeinsamen Nachbetrachtung des Films.

Der Eintritt ist gratis, es wird um eine freiwillige Spende gebeten.

Sei dabei, wir freuen uns auf dich!

 

PS.: Hier ist ein Trailer des Films 

"Amtliche Richtigstellung" zur Person des Nikolos ;-)

Wenn Ihnen am Nikolotag ein heiterer Geselle mit Kapuzenmütze, großem Sack, Nickelbrille, gnomenhaften Gesellen und Rentierschlitten begegnet - und vielleicht auch noch ein "lustiges" Ho-Ho-Ho entgegenträllert - dann seien Sie gewarnt - es handelt sich um eine konsum-blank-geputze Fälschung des Originals. Der Unterschied ist optisch leicht erkennbar:

NikoloOrigenalFaelschung

Möchtest du beim Krippenspiel dieses Jahr mitmachen?

small WhatsAppImage2018 12 25at12.49.37Am Heiligen Abend findet um 16 Uhr die Kindermette mit einem Krippenspiel in der Großen Kirche statt. Heuer wird es eine "Himmlische Aufregung" geben. Hast du Lust dabei zu sein? Hier kannst du dich anmelden!

Folgende Termine sind für die Vorbereitung vorgesehen:
Mi. 11.12.2019 16:00 - 17:30 Uhr 
Di. 17.12.2019 16:00 - 17:30 Uhr
Sa. 21.12.2019 16:00 - 17:30 Uhr
Mo. 23.12.2019 10:00 - 12:00 Uhr (Generalprobe)

Treffpunkt ist jeweils im Pfarrheim hinter der Großen Kirche. Wir freuen uns auf Euch!

Der Anmeldeschluss für das Mitmachen am Krippenspiel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) ist der So., der 06.12. (aber ganz so streng sind wir nicht...)

Hier sind auch ein paar Fotos vom letzten Jahr!

30 Jahre Eichgrabener Adventmarkt

Flyer 30 Jahre Adventmarkt in bewegten Bildern
Hier findet ihr alle Videos, die wir am Eichgrabener Adventmarkt 2019 zum 30. Jubiläum gezeigt haben.

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an Hrn. Alois Anderle, der seit vielen Jahren ein fleißiger Videodreher und Fotograf ist. Ein Großteil des gezeigten Materials stammt aus seiner "Kamera".

Danke auch an Maria Ganster und an Hrn. Pfarrer Gerhard Anderle für die Sichtung, Sortierung und Bereitstellung der Fotos. 

Wenn auch Sie noch Fotos finden, die Sie gerne herzeigen möchten, dann schicken Sie uns diese einfach an die Emailadresse der Pfarre unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Genießen Sie die Videos und lassen Sie uns wissen, wie es Ihnen gefallen.

 

Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria

Am 8. Dezember feierMarian wir das „Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria“ gefeiert (oft besser unter dem Namen „Mariä Empfängnis“ bekannt).
Dabei wird nicht die Jungfräulichkeit Mariens gefeiert, sondern die Überzeugung, dass Maria schon vom Anfang ihres Lebens, eben von ihrer Empfängnis durch ihre Mutter Anna, an, ohne Sünde gewesen ist.

Heilige im Dezember

In der katholKirche-Gezeichnetischen Kirche werden viele Heilige und Selige verehrt.
Die meisten von uns kennen den Namenspatron oder die Namenspatronin bzw. noch die eine oder den anderen bekannte(n) Heilige(n).
Es lohnt sich aber immer wieder, sich mit einigen dieser besonderen Menschen näher zu befassen.

Tauchen Sie im folgenden Text ein in die bunte Gemeinschaft der Heiligen mit ihren so herausragenden wie verschiedenen Eigenschaften!

Advent - Vorbereitungszeit auf Weihnachten

Schon der Name "Advent" verrät, worum es in dieser bAdventkranzesonderen Zeit ganz am Anfang des neuen Kirchenjahres geht: Er kommt vom lateinischen Wort "advenire", das übersetzt "ankommen" heißt. Im Advent steht also die Vorbereitung auf die Ankunft Jesu, die zu Weihnachten gefeiert wird, im Mittelpunkt.

Der Advent hat eigentlich drei Dimensionen:
Er ist Erinnerung an etwas in der Vergangenheit Geschehenes, aber auch Erwartung in die Zukunft hinein und betrifft uns Menschen in der Gegenwart. Wir erinnern uns daran, dass Jesus Christus zu uns Menschen gekommen und selbst Mensch geworden ist.
Das alte Volk Israel erwartete jedoch schon voll Sehnsucht seinen Erlöser, den von Gott verheißenen Messias und ihre Hoffnung auf ihn wuchs immer mehr. Die Welt ist jedoch noch nicht wirklich erlöst - unsere Hoffnung ist, dass Gott noch etwas mit uns vorhat und endgültig alles Leid aus der Welt nimmt. Am Ende dieses "neuen Advents" wird der große Friede kommen, den auch der Prophet Jesaja schon vorausgesehen hat.
Der Advent ist dadurch von erwartungsvoller Vorfreude geprägt, die aus der Erinnerung an die Vergangenheit entspringt und jeden von uns in der Gegenwart ganz konkret erfüllen soll.

Adventgedanken von Eichi, der kleinen Kirchenmaus

Nachdem im Pfarrblatt diesmal kein Platz für meinen Text übergeblieben ist, darf ich ihn diesmal auf die Homepage stellen - darüber freue ich mich natürlich ganz besonders!

Hast du auch schon darüber nachgedacht, wie du dich jetzt im Advent am besten auf Weihnachten vorbereitest? Das ist ja gar nicht so einfach – aber vielleicht hilft dir, was mir dazu eingefallen ist: Gott ist in deinem Herzen. Durch dich möchte er leuchten und strahlen, um dir und deinen Mitmenschen den richtigen Weg zu zeigen, wie das Licht einer Laterne. Das kann aber nur gehen, wenn dein Herz ganz sauber ist. Dinge, die nicht richtig waren, kannst du mit Flecken auf dem Glas der Laterne vergleichen. Eine Laterne, die Ruß auf ihren Gläsern hat, kann das Licht nicht nach außen strahlen lassen. Mit einem „aufgeräumten“ Herzen kannst du ein Lachen in das Gesicht deiner Mitmenschen zaubern. Auch du selbst kannst dann gleich viel fröhlicher die Geburt von Jesus Christus feiern.

 

Hl. Leopold

In der Schule haben wir - vorausgesetzt, wir wurden in Wien bzw. Niederösterreich unterrichtet - alle von der Schleierlegende gehört und gelernt, dass der Hl. Leopold der Landespatron Niederösterreichs und eben auch Wiens ist. Vielleicht waren wir ja auch in Klosterneuburg "Fasslrutschen"... Doch wie sein Leben verlaufen ist, ist meist eher zu kurz gekommen.

Ministrantinnen und Ministranten gesucht!

MinistrantenWenn du Freude an der Messe hast und ganz besonders dabei mitwirken willst, verlässlich und gerne mit anderen in Gemeinschaft beisammen bist und gerne einmal im Monat und vor allen großen Festen (z.B. Ostern) zu den Ministrantenstunden kommst, dann freuen wir uns auf dich!

Die nächste Ministrantenstunde ist am 16. November - Treffpunkt ist um 10:00 Uhr in der Sakristei der Großen Kirche ("Wienerwalddom"). Am Sonntag darauf, den 17. November ist um 10:30 die Hl. Messe mit Ministrantenaufname. Dann gehörst du ganz offiziell zu unserer Gruppe dazu!

Liebe Grüße und bis dann
Mag. Alexander Fischer, Katharina Grünwald und alle Ministrantinnen und Ministranten der Pfarre Eichgraben 

Allerheiligen und Allerseelen

FriedhofskapelleDas Fest Allerheiligen wurde im 9. Jahrhundert durch Papst Gregor IV. als "Namenstag" aller bekannten und weniger bekannten Heiligen eingeführt.

Heilige, eigentlich Menschen wie wir, setzten und setzen sich gemäß Jesu Botschaft besonders für Arme, Kranke, Ausgestoßene, Einsame und Unterdrückte ein.

Am Freitag, den 1.November 2019, feiern wir um 09:30 Uhr die Festmesse mit anschließender Feier des Österreichischen Kameradschaftsbundes Eichgraben beim Kriegerdenkmal vor der Kirche. Um 14:30 Uhr findet am Ortsfriedhof die ökumenische Friedhofsandacht statt, es folgt eine Gräbersegnung. Am Samstag, den 2. November 2019, feiern wir um 18:30 Uhr die Gedenkmesse für alle Verstorbenen des vergangenen Jahres.

Copyright

Copyright © Pfarre Eichgraben. Alle Rechte vorbehalten.