Aschermittwoch - die Fastenzeit beginnt

Geschrieben von Kathi Grünwald, BA am .

Eichi NEU

Am 14. Februar ist ein besonderer Tag, mit dem eine wichtige Zeit im Kirchenjahr beginnt.

Lies nach; ich habe einiges herausgefunden und nachgedacht!

Freust du dich auch schon so auf Ostern? Auf dieses besondere Fest muss man sich gut vorbereiten. Dazu ist die Fastenzeit da, die dieses Jahr genau am 2. März beginnt. Dieser Tag heißt Aschermittwoch, weil in der Messe alle ein Kreuz mit Asche auf die Stirn gezeichnet oder ein bisschen Asche auf den Kopf gestreut bekommen. Die Asche wird aus den Palmkätzchen-Zweigen vom Vorjahr hergestellt. Sie soll ein Zeichen dafür sein, dass jetzt besondere Wochen vor uns liegen, in denen wir gut überlegen sollen, was uns vielleicht nicht so gut gelingt und wie wir uns gut auf Ostern, das Fest, an dem wir die Auferstehung von Jesus feiern, vorbereiten können.
Ich habe mir vor kurzem ein paar Gedanken dazu gemacht: Auf jeden Fall werde ich am Sonntag immer in die Messe gehen und mich bemühen, immer wieder einmal zu beten. Ich hoffe auch, dass es mir gelingt, möglichst wenig mit anderen zu streiten. In der Fastenzeit sollten wir uns ja auch bemühen, weniger zu naschen – da bleibt mir sicher Geld über, das ich dann für Arme hergeben kann.

Copyright

Copyright © Pfarre Eichgraben. Alle Rechte vorbehalten.