Erntedank

am . Veröffentlicht in Kirchenfeste-Bottom

Welche Bräuche waren und sind mit diesem Fest verbunden? Wie kann man das Fest in der Familie jeden Tag ein bisschen zum Vorschein kommen lassen? Wofür soll man überhaupt "Danke" sagen? 

 

Brauchtum

Seit die Menschen der Urzeit die Fähigkeit zum Bebauen der Felder und Ernten der Früchte hatten, brachten sie zum Dank Opfer dar. Lange Zeit später wandelte sich dieser Brauch in manchen Gegenden dazu, den ersten Wagen mit Getreide vor Ehrfurcht und Dankbarkeit schweigend nach Hause zu fahren. Der Inhalt kam armen Menschen ohne eigene Felder zugute, die sich nur wenige Lebensmittel leisten konnten. Der letzte Wagen wurde jubelnd heimgefahren, es folgte ein großes, fröhliches Fest. Man flocht aus Getreide eine Erntekrone, die mit Bändern und Früchten geschmückt wurde. Bei einem festlichen Dankgottesdienst in der Kirche wurde sie gesegnet. Heute bringen die Leute oft Früchte, Getreide und Gemüse zum Altar, welches im Rahmen des Gottesdienstes gesegnet wird.

Erntedank in der Familie

„Unser tägliches Brot gib uns heute“: das meint nicht nur das Essen, das meint unser ganzes Leben, Arbeit, Freizeit, Kleidung und Wohnung. Im Tischgebet drücken wir aus, dass alles ein Geschenk Gottes ist. Ist dieses bei uns kein Brauch mehr, können wir wieder neu damit beginnen, ist es noch gebräuchlich, können wir es einmal langsamer und bewusster sprechen. Außerdem, warum machen wir nicht wieder einmal einen Spaziergang im Wald, sammeln Kräuter, Beeren, Eicheln, Kastanien, Zapfen und vieles mehr? Damit könnten wir entweder Tee oder Marmelade zubereiten oder aber basteln und unser Haus wunderschön schmücken.

Zum Nachdenken

"Wir haben doch keine Landwirtschaft und keine Felder, warum also überhaupt noch Erntedank?", diese Frage begegnet uns immer wieder. Doch kann man wirklich nur für die Ernte Dank sagen? Gibt es nicht noch so viele andere Dinge, auf die man diesen schönen Brauch ausweiten kann, wo doch Gott der Urheber alles Guten ist - allen voran Gesundheit, eine Familie, nette Arbeitskollegen und Nachbarn sowie nicht zuletzt jeden Tag genug zu essen, wie es in vielen Ländern auf der Welt alles andere als selbstverständlich ist?

Einladung zum Mitfeiern

In unserer Pfarre findet das Erntedankfest am Sonntag, den 9. Oktober um 10:30 Uhr statt. Im Anschluss an die Familienmesse sind Sie herzlich zum Pfarrfest eingeladen.

 

 

 

Copyright

Copyright © Pfarre Eichgraben. Alle Rechte vorbehalten.