Gedenktage im September

am . Veröffentlicht in Kirchenfeste-Bottom

In der katholischen Kirche werden sehr viele Heilige verehrt, die uns jedoch oft nur dem Namen nach bekannt sind.

 

Gregor der Große (3.9.)

Der Heilige wurde um 540 in Rom geboren und zog sich nach dem Tod seines Vaters in ein selbst gegründetes Kloster zurück. Als Papst, zu dem er 590 geweiht wurde, erneuerte er die Theologie und baute die kirchliche Armenfürsorge auf. Gregor der Große starb am 12. März 1604; er gilt als Patron der kirchlichen Schulen, Lehrer, Schüler, Studenten, Chorsänger und Maurer sowie gegen Pest und Gicht.

Hildegard von Bingen (17.9.)

Die Heilige wurde 1098 geboren und von ihrer Tante Jutta von Sponheim erzogen, nach deren Tod 1136 sie an ihrer Stelle das Frauenkloster leitete. Es folgten zwei weitere Klostersgründungen sowie lange Reisen. Abgesehen davon, dass sie u.a. Päpste und Fürsten in Briefen beriet, besaß sie auch erstaumliche medizinische und naturwissenschaftliche Kenntnisse. Hildegard von Bingen starb am 17. September 1179; sie gilt als Patronin der Sprachforscher und Naturwissenschaftler.

Matthäus (21.9.)

Der Apostel verließ um 42 Palästina, um in Parthien, Persien und Äthiopien den christlichen Glauben zu verkünden, wo er den Märtyrertod erlitt. Seine Reliquien befinden sich seit 1084 im Dom in Salerno; er gilt als Patron der Bank-, Finanz-, Steuer- und Zollbeamten sowie der Buchhalter.

Michael, Gabriel und Raphael (21.9.)

Erzengel Michael gilt als Patron der katholischen Kirche, Soldaten, Händler, Waagenhersteller, Apotheker, Bäcker, Drechsler, Schneider, Glaser, Maler und der Sterbenden sowie gegen Gewitter. Erzengel Gabriel gilt als Patron der Postboten, Fernmelde- und Nachrichtenbediensteten sowie gegen Unfruchtbarkeit.
Erzengel Raphael gilt als Patron der Kranken, Reisenden, Pilger, Auswander, Schiffer, Dachdecker und Bergleute sowie gegen Augenleiden.



 

 

Copyright

Copyright © Pfarre Eichgraben. Alle Rechte vorbehalten.